Abenteuer „neues Handy“ oder…


… wie Sylvia zu Android kam.
Seit gefühlten drölfundneunzig Jahren war ich begeisterter Palm-User, zuerst der reine PDA Vx, danach das Modell Treo 680. Perfekte Synchronisation mit Outlook, nix Cloud, nur Kabel anstöpseln, Knöpfchen drücken et voilá, alles gesichert.

Die nächste Anwendung, die mich in Begeisterung versetzte, war ein Einkaufszettel mit dem schönen Namen Handyshopper. Die Artikel alle nach und nach zu erfassen dauerte zwar etwas länger, als sie nur auf einen Zettel zu schreiben, aber dafür schrieb ich sie zum letzten Mal. Der Clou daran war nämlich, daß ich nun eine Liste zum Durchlesen hatte, was die Gefahr, etwas zu vergessen (darin bin ich hervorragend *g*) gen Null reduzierte. Lesen, anklicken und schwupps, war der Artikel auf der Einkaufsliste.

Es kam aber der Tag, an dem das Treolein mir immer häufiger signalisierte, daß es nun doch allmählich bitte den wohlverdienten Ruhestand antreten möchte und ich kriegte leise Panik… 

Erwähnte ich schon, daß ich flexibel wie ein Amboss bin und außerdem eine ausgeprägte Paranoia bzgl. meiner Daten pflege? *hüstel*

Palm ist so gut wie tot, Windows phones können selbst nicht mal ordentlich mit Outlook syncen, Nokia scheint auch die Kurve nicht mehr zu kriegen und ein derartig restriktives System wie Apple wollte ich schon mal überhaupt nicht. Da blieb nicht mehr viel übrig und schnell war klar: Es wird ein Android-Phone.

Was tut frau, wenn sie keine Ahnung vom Thema hat? Richtig, sie sucht sich ein Forum *g*. Durch Palm war ich schon im Nexave-Forum gelandet und hatte dort sehr viel kompetente Hilfe bekommen, jetzt wurde ich Mitglied bei http://www.android-hilfe.de/

Ziemlich planlos hüpfte ich also so durch die diversen Unterforen, las mal hier und mal da, als mich ein Nick ansprang: fluxkompensator. Hm… könnte es sein… war flux auch von Palm zu Android gewechselt? Nachgefragt und da ich in allen Foren zwar nicht denselben Nick, aber dasselbe Avatar-Bild nutze, wurde ich entsprechend auch von flux wiedererkannt.

Warum hat mich das so begeistert? Ich hatte flux zwar als hilfsbereit und humorvoll in Erinnerung, aber viel wichtiger: Seine Posts zeugten von Kompetenz und hatten mich inhaltlich schon beim Palm enorm weitergebracht. Denn so schön das gesammelte Wissen in Foren auch ist, wie im echten Leben hat man bei fünf Leuten (mindestens) sieben Meinungen *g*. Diese Meinungen einzuordnen ist eben viel leichter, wenn man die Kompetenz des Schreibers ungefähr beurteilen kann.

Relativ schnell wurde mir dann klar, der neue „Fiffi“ kommt entweder von HTC oder Samsung. In die Shops getrabt, Grabbeltest gemacht und festgestellt: Samsung liegt mir nicht. Weder vom Material, noch von der Nutzeroberfläche her. Das hat überhaupt nichts mit Qualität zu tun, sondern ausschließlich mit persönlichem Geschmack. Touchwiz find ich doof, Sense toll, so einfach ist das.

Realistisch betrachtet muß die Leistung des neuen Phones keinerlei Rolle spielen, denn für meine Anwendungszwecke werde ich an der Leistung keines Prozessors kratzen. Auch der Speicherplatz spielt keine Rolle, denn im Treolein war eine 2 GB SD-Card, die ich ausschließlich für’s Backup genutzt habe. Insofern erinnern mich die Diskussionen um die marginalen Unterschiede der Top-Phones immer wieder an „Wer hat den längeren… ?“ *kicher*.

Angepeilt hatte ich erstmal das HTC Rhyme, das gibt’s nämlich in sooooo ’nem tollen Liiiilaaaa!!! *ggg* Aber das Treolein hatte es sich nochmal überlegt und ich beschloss, jede Woche länger könne sich auf den Preis nur positiv auswirken. Das muß so im November gewesen sein *denk*.

Inzwischen war ganz klar geworden, daß ich mich bzgl. des Komforts meiner wichtigsten Anwendungen (Kalender, Aufgaben, Kontakte) auf Abstriche gefasst machen musste und das dämpfte meinen Kaufrausch ganz gewaltig.

Ich setzte also mein „Android-Studium“ fort und entdeckte eine kostenlose, googlefreie Lösung für das Sync-Problem. Halleluja!!! Die wichtigste Hürde war genommen, fehlten nur noch ein gescheiter Kalender und der Einkaufszettel.

Tja… vor kurzem ist nun Han Solo bei mir eingezogen *ggg*, im Klartext ein weißes HTC One X. Die Erklärung für Han Solo findet ihr hier:http://www.android-hilfe.de/allgemeine-kaufberatung/269126-battle-royal-mein-privater-one-s-galaxy-siii-one-x-xl-vergleich.html

Und demnächst in diesem Theater erzähle ich euch dann was über die von mir für gut befundenen Apps :-).

Advertisements

~ von eigenwillig - 6. August 2012.

Eine Antwort to “Abenteuer „neues Handy“ oder…”

  1. Ein typischer Lisbeth!
    Bin gespannt.
    Eine kostenfreie Einkaufs-App habe ich auf meinem Eifon auch. In dieser App sind ungefähr drölfhunderteinundzwanzig Einkaufsartikel vordefiniert, teils sogar mit Marken dazu und müssen/können mit der bevorzugten Kaufmenge auf Dauer ergänzt werden. Auswählen, anklicken, fertig. 😉
    Eine Aufgaben-App gibt es auch. Allerdings sind diese Apps nicht mit dem Mac synchronisierbar, weil sie halt nur für das Eifon, bzw. das Eipad gedacht sind.

    LG Tante Ly Bridget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: