Rühr-Premiere -> Begeisterung!


Der baE hat heute mal wieder ein Auswärtsspiel 😉 und so kann ich ungestört die Küche verwüsten *g*. Eigentlich bin ich nicht so der Cremejunky, Gesicht, klar, aber da häng ich seit Jahren an Shiseido. Restliches Fell eincremen -> Fehlanzeige. Zu faul, keine Zeit, vergessen… Gründe gibt’s reichlich. Insofern war Creme selbst rühren für mich nie ein Thema, man braucht viel zu viel Zeug, Wasserphase, Fettphase, mit exakten Temperaturen arbeiten etc. Näääää, nix für’n Grobmotoriker wie mich!

In letzter Zeit hab ich allerdings immer mal wieder was von Sheasahne gelesen und das klang interessant! Nix Wasserphase, nur Fett. Sheabutter hab ich eh vom Seifeln hier und diverse Öle natürlich auch. Der besondere Reiz: Duft nach eigener Wahl!

Dazu kommt, wir Hundeleute können uns ja auch bei arktischen Temperaturen nicht hinter dem Ofen verkriechen und bei richtiger Kälte braucht die Haut Fett als Schutz.

Fette abwiegen, im Wasserbad schmelzen, kalt stellen und dann mit dem Handmixer aufschlagen, das ist alles gar kein großer Aufwand. Genervt hat mich nur, dass man jeden Sch… desinfizieren muß. Rührspatel einmal abgelegt, wieder desinfizieren *nerv*. Aber jetzt isse fertig, meine erste Sheasahne! Sie zieht erstaunlich gut ein, hinterläßt ein traumhaftes Hautgefühl und duftet geradezu göttlich nach Hafer, Milch, Honig!

Shea 2

Ich bin gespannt, was der baE und meine Kolleginnen davon halten :-).

Nachtrag: Vom Gatten bereits getestet und für gut befunden und Shadow scheint der Duft auch zu gefallen, er wollte die gecremten Arme zu gern abschlecken ;-).

Advertisements

~ von eigenwillig - 13. Dezember 2014.

2 Antworten to “Rühr-Premiere -> Begeisterung!”

  1. Mach Dir ums Rühren nicht so einen Heidenaufwand 😉 Desinfizieren, ja, natürlich, aber auch das kann man entschleunigen. Also, man nehme Isopropylalkohol, auf 70% verdünnt, oder eben einen anderen Alk, aber der ist am günstisten ud wird auch in Laboren verwendet. Schüttel den in eine Topp nd versenke dort deine Rühruntensilien. Nehme einen Küchenkrepp, besprühe ihn mit Alk. Zieh dir Einmalhandschuhe an und desinfiziere die Hànde. Lege die Utensilien auf dem Krepp aus. Dann kannst du alles ablegen, ohne zwischendurch desinfizieren zu müssen. Und bei Sheasahne wie gesagt ist eh alles entspannter, da kein Wasseranteil. Den Isopropylalk kann man dann weiter verwenden. Ich gieße hn zurück in die Flasche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: