# 25 Arbeitstitel „Duchess F“

•18. Oktober 2015 • Schreibe einen Kommentar

Und hier kommt die nächste Verwandte der Countess.  Dieses Mal in der Variante mit Erdnuss- und Olivenöl. Ich hab sie gerade erst ausgeformt und das Foto taugt nichts, aber sie ist fast makellos *schwärm*.

Jetzt hab ich mal etwas bessere Fotos gemacht und bin sehr, sehr zufrieden *imKreisgrins*.

# 25 (4 von 6)

# 25 (6 von 6)

# 25 (5 von 6)

# 25 (2 von 6)

Jetzt darf sie noch ein paar Tage reifen und dann schau ich mal, ob ich sie noch mit etwas Mica aufhübsche. Sie duftet nach Champagne Pomegranate von NG.

 

Advertisements

# 24 Attempt

•26. Juli 2015 • Schreibe einen Kommentar

Genau das war’s, ein Versuch :-).  Das Rezept habe ich bei Soaphistication gemopst, es ist die Arctic Snowflake. Sie hätte gescheite Fotos verdient, aber sie gefiel mir so gut, dass sie schon fast komplett verwaschen ist *g*. Beduftet ist sie mit Mandarine Shock von Behawe und das mit dem Swirl… da muß ich mir noch was einfallen lassen, das muß ich unbedingt ausbauen, gefällt mir nämlich ausnehmend gut.

Attempt

Und die beliebte Fly me to the Moon Form:

Attempt Mond

# 23 Duchess

•24. Juli 2015 • Schreibe einen Kommentar

Diese adelige Dame ist eine Verwandte der Countess. Da mich die Countess so unglaublich begeistert hat, werde ich jetzt verschiedene Abwandlungen davon testen.

Hier habe ich Erdnuss, Schmalz, Babassu, Lanolin und Stearin verseift, die Lauge 1:1 mit Zucker, Salz und Seide angesetzt und mit Ziegenmilch ergänzt.

Farbe habe ich mir geschenkt, weil der Duft Pink Cherry Cake (wie alle Düfte mit Vanille) braun färbt.

Aber seht selbst, so sah sie direkt eingeformt aus:

# 23 Duchess eingeformt

Und so nach der Reifezeit:

IMAG1027

Warum einige Stellen heller sind ist mir nicht klar, aber sie duftet toll! Inzwischen habe ich sie auch angewaschen und bin total glücklich mit dieser Variante, toller, cremiger Schaum, einfach eine schöne Haptik. Da verzeih ich ihr großmütig die schäbige Farbe *g*.

# 22 Das Mistvieh…

•13. Juli 2015 • Schreibe einen Kommentar

… ist auch beim Siedertreffen in Hessen entstanden und vermutlich ist ihr zu warm geworden.

Drin ist Kokos, Mandel, Olive, Erdnuß und Kakaobutter und in der Lauge Zucker, Salz und Seide. Als ich sie ins Abflußrohr eingefüllt hatte, war der Leim plötzlich total flüssig. Wir haben sie dann später noch in den Backofen gestellt und ihr ordentlich eingeheizt, aber am nächsten Morgen stand trotzdem ungefähr 3 cm Öl oben drauf. Durch den Transport ist natürlich mein Swirl komplett durcheinander geschwappt, aber das Gemisch ergab immerhin ein annehmbares Lila. Aus der Form war sie auch nur mit brachialer Gewalt zu bewegen, da hat’s dem Mond ordentlich das Gesicht zerdatscht *g*. Normalerweise wäre das ein Fall für die Tonne oder maximal für’s Einschmelzen, aber nach der Reifezeit habe ich sie vorsichtig angewaschen und glücklicherweise ätzt sie mir nicht das Fell von den Pfoten. Eine gewisse Überfettung scheint also noch da zu sein.

Beduftet ist sie mit Black Cherry Bomb von NG und die Mädels wären mir beinahe ins Koma gefallen! Der ganze Raum roch nach Marzipan, von Kirsche keine Spur. Ich mag Marzipan wirklich, aber den Duft brauch ich echt nicht nochmal… Tja, das war dann meine zweite mißlungene Seife. Wie sagt meine Kollegin immer so schön? Das übt :-).

IMAG1025

IMAG1026

# 21 Hunter’s Delight

•12. Juli 2015 • Schreibe einen Kommentar

Rezept ist nochmal Schnackelines „Jelängerjelieber“, also Oliven- Kokos- und Distelöl sowie Bienenwachs. 10 % der Laugenflüssigkeit durch Sojacreme ersetzt, die ich dieses Mal in die Fette püriert habe.

Sie duftet nach Green Apple Explosion von NG *lecker*.

Gefärbt ist sie mit Pigmenten von VvW Snakeskin, Bright Opal und Indigo Sparkle.

„Taufpatin“ ist übrigens Claudia Borchert, deren HP unbedingt einen Besuch wert ist. Sie zeichnet wunderbare Tierporträts!

IMAG0930

IMAG0937

Heute habe ich sie dann endlich verpackt und etikettiert:

IMAG1047

IMAG1048

# 20 Pale Pear

•11. Juli 2015 • 2 Kommentare

Die Pale Pear ist beim Siedertreffen am vergangen Wochenende in Hessen entstanden. Wahrscheinlich war ich vom Quasseln und Lachen zu abgelenkt oder es lag daran, dass ich die Sojacreme nicht ordentlich in den Leim eingerührt habe, jedenfalls gab es komische Flocken im Leim. Vermutlich ist die Struktur deshalb nicht homogen geworden. Drin sind Oliven-, Kokos- und Distelöl, Bienenwachs, Sojacreme, Zucker, Salz und Seide, beduftet ist sie mit Anjou Pear Blossoms von NG. Das Rezept ist im Forum bekannt als Schnackelines Jelängerjelieber.

Ich hab mich mal wieder am Peacock Swirl in der Blockform versucht und mit dem Swirl bin ich auch sehr glücklich. Die Farben (VvW Fuchsia, Hedgerow und Lavender) hätte ich mir kräftiger gewünscht. Die Seife hatte aber keine Gelphase, muß mal testen, ob die Farben damit schöner rauskommen. Als ich sie ausgeformt hab war sie noch so weich, daß ich sie beim bloßen Anfassen und in den Seifenschneider setzen zerdatscht habe und dann hab ich Trottel sie auch noch normal angeschnitten statt waagerecht. Egal, ich mag sie trotzdem :-).

IMAG0938

# 19 Motley

•28. Juni 2015 • Schreibe einen Kommentar

Collage-schraegIch hab ja ein absolutes Faible für Regenbogenfarben und da noch eine Portion fertig abgewogener Fette auf Verarbeitung wartete, hab ich mal in die Farbtöpfe gegriffen. Das sah dann so aus 🙂

IMAG0916

Der Plan war ein Swirl in der Chipsdose, aber der Duft (Iced Pineapple von Natures Garden) war dagegen. Beim Verteilen des ungefärbten Seifenleims auf die Farbbecher war er schon kaum noch als zähfliessend zu bezeichnen, in die Chipsdose konnte ich ihn nur noch klecksen. Trotzdem hab ich richtig Spaß an dieser Seife, sie ist so herrlich kunterbunt und deshalb war der Name auch schnell gefunden :-).

IMAG0919

IMAG0918

IMAG0917

Der Duft ist übrigens zum Reinlegen lecker! Wäre ich schlau gewesen, hätte ich den Plan Plan sein lassen und statt des Swirls eine Schichtseife gemacht, aber so bin ich eben: flexibel wie’n Amboss *ggg*.

IMAG0922

IMAG0920

IMAG0921

Das Rezept war Minis Traumschaum mit Schwein statt Olive, Zucker, Salz und Seide sind ja fast schon obligatorisch :-).

Inzwischen auch verpackt, Banderole mal anders 🙂

Collage-schraeg

 
%d Bloggern gefällt das: